Kommunen tragen allein Verantwortung


 


 

Für die Sicherheit an der neuen internationalen Güterzug-Trasse sollen die Kommunen ganz alleine Verantwortung, Kosten und Belästigungen tragen.


So hat es das Innenministerium schriftlich am 29.10.2010 unserem Bürgermeister Spitzer geschrieben.


 

Voerde hat nichts von dieser Zug-Trasse - nur viel Lärm, eine geteilte Stadt durch geschlossene Bahnübergänge und die Kosten für Feuerwehr, Löschwasser und Katastrophenschutz.
Und keine Unterstützung des Landes, obwohl ja überregionale Sicherheitskonzepte eigentlich eine Sache der Bezirksregierung / des Landes sind.


 

Das Land NRW bestätigt diese Auffassung schriftlich dem Verband der Bürgerinitiativen und setzt noch einen drauf: Das Land NRW könne gar nicht eingreifen.


 

Lesen Sie es selber: hier klicken.

 

   

Das Eisenbahnbundesamt hat entschieden

Blitzumfrage: Der beschlossene Ausbau ist ...

  eine gute Lösung, Kosten sparend. lieber hässlicher Lärmschutz als gar keiner   mir egal   üble Missachtung der Anwohner